Ernährung  /  Bewegung  /  Stress  /  Motivation

Hat der Tag nicht einmal mehr gezeigt, auf die Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung ist Verlass? Sie kamen in spürbarer Zahl, weil ihnen gesundes Arbeiten und Leben etwas bedeuten. Aber auch nicht wenige Mitarbeiter waren anwesend und wäre dieser Tag nicht so regnerisch und stürmisch verlaufen, hätte selbst unsere Feuerwehr teilgenommen. Sie sorgten an diesem Tag für die gebotene Sicherheit der Potsdamerinnen und Potsdamer.

Heidi Bastian

Ernährungsberaterin Heidi Bastian

Im Stadthaus liefen rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treppauf, treppab und haben sich zum Thema Gesundheit inspirieren lassen. Über drei Etagen verteilt, standen die verschiedenen Aktionspartner in vier großen Konferenzräumen für alle bereit und erfreuten sich großer Beliebtheit. Jede und Jeder kam auf seine Kosten: ob Aktion oder Messung, ob im Themenfeld gesunder Ernährung oder Bewegung – Sehen und Hören, Informieren und spontanes Tun, für jeden war etwas dabei, um etwas über die eigene Gesundheit zu erfahren.

Im Beratungsraum des Personalrates fanden zusätzlich vier fachliche Vorträge/Workshops zu den Leitthemen des Gesundheitstages statt. Über den Tag verteilt näherten sich rund 100 Teilnehmende den Inhalten und setzten sich mit ihnen auseinander. Insbesondere beim Workshop „Fit im Job – gesunde Ernährung am Arbeitsplatz“ wo plötzlich rund 40 Teilnehmer in den Raum traten, mussten Stühle nachgeordert werden.

Workshop

Workshop

 

Passend dazu gab es riesigen Andrang an der Saftbar, die Schlange riss niemals ab. Hier wurden in fünf Stunden über 380 leckere frischgepresste Säfte hergestellt, die reißend ihren Abnehmer fanden.

Ebenso gefragt: die Mobile Diagnostik. Kurzfristig ins Haus geholt, der Sturm draußen lies nichts anderes zu, nahm der Andrang zur Untersuchung kein Ende.

Der 1. Gesundheitstag sah auch eine Würdigung unter den Kolleginnen und Kollegen vor, die sich unter der Kampagne der AOK Nordost „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligten. Die Niederlassungsleiterin, Frau Merboth bedankte sich bei der Mitarbeiterin des KIS für ihre zurückgelegten km und zeichnete sie mit fahrradnützlichen Gaben aus. Das Team BGM schloss sich der Gratulation gerne an und wir sagen: „Hut ab“ für so viel Energie.

Vielen Dank an all die fleißigen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die geholfen haben diesen 1. Gesundheitstag zu organisieren.

Großer Dank an die Geschäftsleitung vom KIS und die fleißigen Handwerker sowie die Beschaffung. Dank an den Bereich Statistik und Wahlen, an den Bereich Presse und Kommunikation, an die Druckerei und die Poststelle, an den Personalrat und an die 5 Auszubildenden, die uns so tatkräftig unterstützten.

Dank an den Oberbürgermeister, Jan Jakobs, der seit 10 Jahren hinter dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement steht und als Arbeitgeber und Dienstherr zwei Stunden Arbeitszeit gewährte. Dank an den Beigeordneten, Maik Schubert, der die Eröffnungsrede hielt.

Bleibt nur noch eine Bitte: Beteiligen Sie sich an der online Befragung, damit Verantwortliche und Beteiligte erfahren, wie dieser Tag für Sie verlaufen ist, ob Ihre Erwartungen erfüllt wurden und was sich beim nächsten Gesundheitstag besser machen lässt.

Wenn es einen Tag gibt, wo die Belegschaft und ihre Mitarbeitenden im Mittelpunkt stehen – dann dieser! Deshalb danke an alle, die hier und heute dem 1. Gesundheitstag mit ihrer Teilnahme zum Erfolg verholfen haben.

 

Ihr
Betriebliches Gesundheitsmanagement